Ausschreibung Kalender 2016

UIAA3+ aus Prießnixen 2011

UIAA3+ aus Prießnixen 2011

Nach dem 2015er Studiokalender Blüten der Saison plane ich für 2016 wieder einen Outdooraktkalender. Das Setting ist die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz. Die Technik wie gewohnt: analoges Schwarz Weiß und Infrarot. Hierfür suche ich sportliche Models (ideal mit Klettererfahrung).  Für die Fotos, die zwischen Mai und September geplant sind, sind Wetterlagen mit Wolken vor blauem Himmel besonders geeignet. Diese lassen sich jedoch nur maximal 2 Tage im voraus absehen. Wer als Model Interesse hat, bei diesem Projekt mitzuwirken und 50€ pro kurzfristigen Shooting verdienen möchte bewirbt sich am Besten mit Verfügbarkeit und Telefonnummer. Zu den dann vereinbarten Shootings würde ich mit dem Auto im Raum Dresden/Pirna abholen und zurück bringen. Ein stilistisch vergleichbares Projekt gibt es bereits in den USA: Stone Nudes

Ausstellung Erotischer Advent eröffnet!

Blick in die Galerie Kunst und Eros 25.11.2014

Blick in die Galerie Kunst und Eros 25.11.2014

… seit gestern sind in der Weihnachtsausstellung in der Galerie Kunst und Eros erneut fünf Fotos von mir zu sehen. Diese stammen aus dem diesjährigen Kalenderprojekt  Blüten der Saison und sind Handabzüge vom Mittelformat im Format 24x30cm. Die Galerie freut sich auf Euren Besuch (Dort gibt es auch exklusiv den Kalender) und ich freu mich auf Eure Meinung zu den Bildern!

(N)a(c)kt Fotos geleakt … und?

Spätsommerblüte

Spätsommerfotoshooting des Projektes: Blüten der Saison am 02.09.14 (SIGMA SD14 18mm f2.8)

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich mich zu den gehackten Handybildern amerikanischer Stars äußern soll, von denen ich kein Einziges gesehen habe! Aber irgendwie beschäftigt mich als Fotograf, den das Genre Akt immer wieder herausfordert und der auch am liebsten unbekleidet baden geht, schon der Umgang mit Nacktheit in Zeiten digitaler Medien und rasendschneller weltweiter Verbreitung. Das diese Bilder entstehen zeigt mir, dass bei allem geheucheltem Puritanismus in Amerika das Interesse am Körper und physischer Schönheit in allen Gesellschaftsschichten da ist… vielleicht weil dies einfach natürlich ist und seit Urzeiten zum Menschen gehört. Was sich jedoch seit ca. 5 Jahren geändert hat ist der Ort, wo diese Bilder aufbewahrt werden. Nur wer sich ernsthaft wehrt und seinem Telefon und zunehmend auch seiner Digitalkamera verbietet, sich mit einem Clouddienst zu synchronisieren kann verhindern, dass sich Schüler im Dönerladen unterhalten, wer wo ein Muttermal hat und wer sich wo rasiert … so what? Und wenn die Beschäftigung damit und die erlebte Genugtuung, dass man etwas gesehen oder verbreitet (geleakt) hat zu etwas weniger Brutalität in der jetzigen Welt führt, dann sofort gern viel mehr davon!

Kalenderprojekt 2015: Blüten der Saison

Forsythie im März 2014

Forsythie im März 2014

Nach drei Outdooraktkalendern in den vergangenen Jahren wird der Nächste vollständig im Studio produziert… Damit die Natur nicht zu kurz kommt werde ich in diesem Jahr jedem Monat eine Blüte widmen… Schneeglöckchen, Krokus und Märzenbecher sind bereits durch. Im April/Mai stehen nun Narzisse, Tulpe und Nelke im Mittelpunkt der Makro-Mittelformat-Analogaufnahmen! Das besondere an den Aufnahmen ist, dass der Hintergrund für die Blüten passende, mehr oder weniger diffus ausgeleuchtete Körperteile bilden. Neben der Präsentation im Kalender wird es eine Ausstellung von großformatigen Abzügen am Jahresende geben. Die mitwirkenden Models erhalten Schwarz-Weiße Handabzüge und ein Modelgeld von 50 € pro Fotosession

Kalender zum Nikolaus

Nicht nur in der Galerie Kunst und Eros erhältlich: Tischkalender 2014

Nicht nur in der Galerie Kunst und Eros erhältlich: Tischkalender 2014

Auch in diesem Jahr habe ich zwei limitierte 50er Editionen (num. & sig.) Tischkalender auf Fotopapier aufgelegt. Der Preis beträgt jeweils 20 €.

Den Infrarotaktkalender Jenseits des Lichts gibt es exklusiv in der Galerie Kunst und Eros in den Kunsthandwerkerhöfen auf der Hauptstraße oder bei mir direkt zu bestellen.

Den Weitwinkeldiakalender ZwieLichtEcken gibt es ausserdem in folgenden Geschäften der Dresdner Neustadt zu kaufen: Reisebuchladen, Tranquillo, Büchers Best und Bethes Spirituosen.

Jenseits des Lichts- Ausstellung bis 25.01.14

Die Bilder „Animalisch“ und „Maritim“ im Ausstellungsraum neben Porzellanarbeiten der Galeristin Janett Noack

Seit gestern zeigt die Galerie Kunst und Eros auf der Dresdner Hauptstraße 15 die Gruppenausstellung „Erotischer Advent“ mit neun aktuellen Arbeiten von mir. Die Diskussionen zur Eröffnung drehten sich (zumindest mir gegenüber) stärker um die technischen Aspekte als um Motive und Bildwirkung … aber sicher kommt das noch in den nächsten Wochen. Die Ausstellung ist noch bis zum 25. Januar zu sehen. Seit gestern ist auch der Kalender zum Thema erhältlich. Ich freue mich auf regen Besuch (zum Beispiel am 13.12. zur Lesung oder am 18.12. wo ich noch einmal zum Glühwein lade) und kritische Kommentare!

Vor einem Jahr traf Naturfotograf Georg Knobloch die Nymphen Calendula, DaSinci, und Flammendiva an den Wasserstellen Dresdens. Auf der Suche nach dem Kern dieser Wesen folgte er ihnen in diesem Sommer mit einer Kamera die nur Licht im infraroten Wärmespektrum aufnimmt. Diese für das menschliche Auge sonst unsichtbaren Bilder sind unvorhersehbar und lenken die Wahrnehmung der oft bekannten Orte von der scheinbar farbigen Realität in eine neue visuelle Welt. Genau vor 20 Jahren nutzte der Fotograf in Irland erstmals Infrarotfilm. Als Reminiszenz findet sich in der Ausstellung die Körperprojektion des alten Filmstreifens vom Old Horn Head Lighthouse (Co. Donegal). Neben erwarteten Effekten (tiefdunkler Himmel, helle Blätter) überraschte vor allem die Hautdarstellung, welche im infraroten Licht eine fast porzellanene Anmutung bekommt. Die 10er Auflage der 40x40cm großen Prints teilt sich in klassische Ausbelichtungen auf Fotopapier (Fujicolor Crystal Archive Paper Surpreme) und Inkjet Pigmentplots auf 180g Seidenglanzpapier auf dem die verschiedenen Grauschichten und -dichten zusätzliche abstrakte Lichtreflexe erzeugen. Weitere vier Arbeiten gibt es 20x20cm Fotoleinwand in 3er Auflage

Models für Infrarotaktkalender gesucht!

Infrarot am See

In den letzten schönen Septembertagen möchte ich mein diesjähriges Kalenderprojekt zu Ende bringen. Nach Prießnixen 2012 und Dresdner Brunnennymphen 2013 sind im Sommer einige schöne Infrarotaufnahmen in Dresden und Umgebung entstanden. Um das Projekt abzurunden möchte ich in den nächsten 14 Tagen noch einige Ideen im Bereich Outdoorakt verwirklichen. Dazu sind Wetterlagen mit Wolken vor blauem Himmel besonders geeignet. Diese lassen sich jedoch nur maximal 2 Tage im voraus absehen. Wer als Model Interesse hat, bei diesem Projekt mitzuwirken und 50€ pro kurzfristigen Shooting (max 2 Std) zu verdienen bewirbt sich am Besten mit Verfügbarkeit und Telefonnummer. Zu den dann vereinbarten Shootings würde ich mit dem Auto im Raum Dresden abholen und zurück bringen.

Mehr über die technischen Seite der Infrarotfotografie

Sommerprojekt: Dresdner (Klein-) Gartenfeen gestartet

Auch in diesem Jahr wird es ein analoges Outdoor Sommeraktprojekt geben. Die Ausschreibung läuft unter anderem auf Facebook, Model-Kartei und als Aushang in Dresdner Gartensparten. Ich bin ziemlich gespannt wie sich das Projekt entwickelt und werde an dieser Stelle regelmäßig berichten. Wer jemanden kennt, kann gern noch Kontakt aufnehmen!

Brunnennymphen 2012 nun auch online!

Schalenbrunnen Tannenstraße

Zum Ende der Ausstellung Erotischer Advent gibt es nun eine Auswahl der Bilder meines Jahresprojektes 2012 auch in einer Onlineausstellung zu sehen. Die Originale sind in einer 10er Edition auf 24x30cm TETENAL TT VarioUltra ausbelichtet und kosten 70€.

Nach der Entdeckung der sagenumwobenen Prießnixen im Jahr 2011 begab sich der Dresdner Naturfotograf Georg Knobloch im darauf folgenden Sommer an die Wasserstellen der Stadt. Auf der Suche nach dem Verbleib dieser Wesen traf er sie gewandelt als Nymphen- mythologische Naturwesen, die Schönheit, Wesenstiefe, Eros und Transzendenz der Natur in den urbanen Raum bringen. Vielen Dank an Flammendiva, Calendula & DaSinci