FOTOFORUM mit eigenen Räumen!

PUROBEACH 2006-2018 (Pigmentdruck 111x124cm)

Unser hier schon mehrfach erwähnte Verein Forum für zeitgenössische Fotografie Dresden e.V. hat es im vierten Jahr seines Engagements für die Vernetzung der Dresdner Akteure jetzt geschafft dieses, bislang an verschiedenen Orten der Stadt verteilte, Wirken zu bündeln. Mit der ehemaligen Galerie Antonstadt gibt es nun einen Anlaufpunkt im Herzen der Neustadt, der in den kommenden Monaten mit Leben gefüllt werden soll. Davon werde ich sicher immer mal wieder berichten! Los geht es am kommenden Samstag, wo alle Mitglieder aufgerufen waren, sich für die Ausstellung FORUM und FREUNDE ein fotografisches Pendant ausserhalb des Vereins zu suchen und Bild/Serienpaare zu bilden die mit einander in Austausch treten. Ich freue mich hier Robert Gommlich gewonnen zu haben seine freie Arbeit BAROCKTICUM 2005-2019 in einer spannenden Art und Weise erstmals zu präsentieren. Zu meinem Beitrag PUROBEACH 2006-2019 kann man im Ausstellungsheft folgendes lesen:

Die zwanzig Fotografien der Serie PUROBEACH entstanden an fünf Tagen (je eine Reihe zu vier Bildern) am Ort eines zwischen 2006 und 2018 existierenden Sommerclubs an der Elbe unweit des Neustädter Hafens. 2006 überraschte mich diese Art Beachclub, die so gar nicht zu (meinem) Dresden passte. Mit Freunden besuchten wir das Eröffnungswochenende und fanden uns ab da für 13 Jahre mitten in der Stadt in einem vollkommen anderen Lebensgefühl wieder. Im Sommer 2018 verschwand dieser spezielle Ort binnen weniger Tage (zwischen Reihe 2 und 3 liegen nur wenige Tage!) und wenige Wochen später waren die physischen Überbleibsel sortenrein aufgehäuft (Reihe 4). Im Herbst 2019 bahnt sich nun der Beton der schönen neuen Wohn- und Geschäftswelt der Hafencity seinen Weg (Reihe 5). Was von dem Sommerabend bleibt sind (Erinnerungs-)Bilder. Die Serie wurde mit Nikon F3, Lumia 550 und Nikon D700 aufgenommen und wird auf einem Pigmentprint 111 x 124 cm präsentiert. Als Analogfotograf.de treibt mich schon viele Jahre die Frage um, ob ein solches beliebig reproduzierbares Abbild einer fotografischen Aufnahme überhaupt den Namen Fotografie tragen sollte. Dies ist eins der Themen, denen ich im neuen Fotoforum gern nachgehen möchte.

Kommt gern am Samstag  ab 19 Uhr in die Kamenzer Str. 19 und macht Euch ein eigenes Bild von der vielfältigen Ausstellung unserer Vereinsmitglieder und deren Freunde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.